+43 676 36 21 229 office@sportbox-reutte.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sportbox Reutte GmbH

1. Nutzungsumfang
Der Vertragspartner ist während der Vertragslaufzeit berechtigt, die gebuchten Angebote von Sportbox Reutte GmbH, Ehrenbergstraße 43, 6600 Reutte, während der Öffnungszeiten zu nutzen. Der Zutritt kann nur mittels eines gültigen Mitgliedsausweises erfolgen. Mitgliedsausweis und Mitgliedschaft sind nicht übertragbar. Es besteht kein Anspruch auf Zutritt ohne Vorlage des gültigen Mitgliedsausweises. Bei Verlust werden für einen neuen Mitgliedsausweis 20,00 Euro berechnet.

2. Mitgliedsbeitrag
Ändert sich der gesetzliche Mehrwertsteuersatz (derzeit 20%), so ändert sich auch der monatliche Beitrag entsprechend. Gerät das Mitglied schuldhaft mit mindestens zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so werden die gesamten zukünftigen Beiträge der Restlaufzeit sofort zur Zahlung fällig.

3. Beitragszahlungen
Die Leistungen des Startpaketes sind mit der Unterzeichnung der Mitgliedschaft sofort zur Zahlung fällig. Im Übrigen ist der Mitgliedsbeitrag jeweils vor Beginn der gewählten Zahlperiode im Voraus zur Zahlung fällig.

4. Öffnungszeiten und Angebot
Sportbox Reutte GmbH behält sich vor, zumutbare Änderungen von Öffnungszeiten und Angebot vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für kurzfristige Schließungen und Teilschließungen bei Reparatur- und Wartungsarbeiten. Aus derartigen Betriebsschließungen kann das Mitglied keinerlei Ansprüche – welcher Art auch immer – gegen Sport- box Reutte GmbH ableiten.

5. Leistungen
Nicht genutzte Leistungen werden von Sportbox Reutte GmbH nicht rückerstattet.

6. Ermäßigungen
Bei Sondertarifen und Ermäßigungen sind die Nachweise für die Berechtigung der Inanspruchnahme dieser Tarife unaufgefordert vorzulegen. Liegen diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig vor, ist das Mitglied verpflichtet, bis zum Erbringen des Nachweises den regulären Mitgliedsbeitrag für die vereinbarte Laufzeit zu bezahlen. Ab Vorlage des Nachweises wird wieder der ermäßigte Tarif für die nachgewiesene Laufzeit berechnet.

7. Laufzeiten
Die Laufzeit der jeweiligen Mitgliedschaft ergibt sich aus der individuellen vertraglichen Einigung. Die jeweiligen Mitgliedschaftsverträge sind somit grundsätzlich befristet. Die maximale Laufzeit eines Mitgliedschaftsvertrages beträgt 23 Monate. Das Vertragsverhältnis verlängert sich um die Dauer der Erstlaufzeit, aber maximal für 12 Monate, falls es nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens 2 Monaten vor dem Ende der Erstlaufzeit gekündigt wird. Maßgeblich ist der Zugang der Kündigung. Mitgliedschaften mit einer Laufzeit unter 3 Monate können 1 Woche vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden. Für alle Kündigungserklärungen wird die Schriftform vereinbart. Ab einer Gesamtvertragszeit von mehr als 23 Monaten hat das Mitglied aber ein Kündigungsrecht dahingehend, dass es den Mitgliedschaftsvertrag jeweils monatlich zum Monatsletzten unter Einhaltung einer 1-wöchigen Kündigungsfrist kündigen kann.
Sogenannte Gründungsmitglieder, das sind jene Mitglieder, die vor dem Datum der offiziellen Eröffnung der Betriebsstätte Ehrenbergstraße 43, 6600 Reutte, ihren Mitgliedschaftsvertrag über eine Laufzeit von 23 Monaten abgeschlossen haben, haben Anspruch darauf, dass bei einer Verlängerung der Laufzeit ihres Vertrages keine Gebührenerhöhung mit Ausnahme einer Indexanpassung erfolgt.
Die Indexanpassung erfolgt in Anlehnung an den vom österreichischen statistischen Zentralamt monatlich verlautbarten Verbraucherpreisindex 2010 oder einen an seine Stelle tretenden Index. Als Bezugsgröße für die Anpassung dient die für den Monat errechnete Indexzahl, der vor dem ersten Vertragsmonat bzw bei weiteren Vertragsverlängerungen jeweils vor dem ersten Verlängerungsmonat liegt.

8. Reha-Sport
Jedes Mitglied kann parallel zur Mitgliedschaft auf ärztliche Verordnung an allen von der Sportbox Reutte GmbH angebotenen Rehasportkursen teilnehmen, in denen ein freier Platz vorhanden ist. Die Kurse können immer 14 Tage im Voraus reserviert werden.

9. EMS-Training
Das Angebot eines EMS-Trainings geschieht entweder über die Ausgabe von Trainings-10er-Blöcken, die sofort zu bezahlen sind, oder durch entsprechende Regelung im individuellen Mitgliedschaftsvertrag. In letzterem Fall kann gilt für sämtliche Beendigungsvarianten die Regelung, die auch für den jeweiligen Mitgliedschaftsvertrag gilt. Ab einer Laufzeit des Mitgliedschaftsvertrages von mindestens 6 Monaten hat allerdings das Mitglied das jederzeitige Recht, den EMS-Teil in seinem Vertrag mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist zu jedem Monatsletzten aufzulösen.

Die Teilnahme an den EMS-Trainings sowie die Benützung der in diesem Zusammenhang benutzten Geräte erfolgen durch das Mitglied auf eigene Gefahr. Die Sportbox Reutte GmbH haftet nicht für Schäden, welche durch Selbstüberschätzung des Mitgliedes im Hinblick auf seine physische Leistungsfähigkeit entstanden sind, und ansonsten nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. 

Aus organisatorischen Gründen hat jedes Mitglied Anspruch auf lediglich einen oder zwei EMS-Trainingstermine pro Kalenderwoche (abhängig von der jeweiligen EMS-Trainingsvereinbaraung im Mitgliedschaftsvertrag). Dabei haben sich diese Mitglieder an den von der Sportbox Reutte GmbH vorgegebenen Termine zu halten. Für nicht in Anspruch genommene EMS-Trainings erfolgen weder Rückerstattungen irgendwelcher Art noch Ersatztermine, zumal eben die Maximalgrenze von einem oder zwei EMS-Trainings pro Kalenderwoche nicht überschritten werden kann. 

10. Haftung
Eine Haftung für den Verlust mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust ist auf grob fahrlässiges Verhalten der Sportbox Reutte GmbH zurückzuführen.

11. Haftungsausschluss
Sofern Mitglieder von minderjährigen Kindern begleitet werden, obliegt den Mitgliedern die alleinige Aufsichtspflicht, es sei denn, diese Kinder werden von der Sportbox Reutte GmbH ausdrücklich in die Betreuung übernommen.

12. Stundungen
Nach Vorlage eines ärztlichen Attests, aus dem hervorgeht, dass sämtliche Angebote der Sportbox Reutte GmbH nicht genutzt werden können, gewährt diese eine kostenfreie Ruhezeit. Es werden nur volle Monate gewährt. Die Ruhezeit wird an die Vertragslaufzeit angehängt. Die Beantragung einer Ruhezeit bedarf der Schriftform.

13. Umzug
Wird bei einem Umzug infolge von Arbeitsplatzwechsel oder Personenstandswechsel eine Entfernung von 40 km zur Sportbox Reutte GmbH überschritten, kann die Mitgliedschaft mit einer Frist von 3 Monaten ab Eingang einer aktuellen Anmeldbescheinigung gekündigt werden, sofern deren Restlaufzeit eine Dauer von 3 Monaten überschreitet.

14. Pflichten der Mitglieder
Anschriftenänderungen und, bei Bankeinzug Kontoänderungen, sind der Sportbox Reutte GmbH unverzüglich mitzuteilen. Unterlässt das Mitglied die Mitteilung, so hat es der Sportbox Reutte GmbH daraus entstehende Kosten (Aufwendungen für Abfragen beim zentralen Melderegister, Bankrücklastkosten etc.) zu ersetzen. In den Räumlichkeiten der Sportbox Reutte GmbH gilt die dem Vertragspartner bei der Anmeldung ausgehändigte Hausordnung. Bei Verstößen gegen die Hausordnung behält sich die Sportbox Reutte GmbH vor, dem Mitglied ein Hausverbot auszusprechen.

15. Nebenanreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

16. Teilnichtigkeit
Für den Fall, dass Teile des Mitgliedschaftsvertrages unwirksam sind, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrags nicht, soweit sich aus dem Vertragstext nichts Gegenteiliges ergibt. Dies gilt auch für den Fall einer auftretenden Regelungslücke. Die Vertragspartner werden sich darum bemühen, anstelle der unwirksam gewordenen oder nicht geregelten Bestimmung eine Regelung zur Anwendung zu bringen, die dem am nächsten kommt, was die Vertragspartner geregelt hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder die Regelungslücke erkannt hätten.

17. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Für alle Streitigkeiten, die in irgendeinem Zusammenhang mit den jeweiligen Mitgliedschaftsverträgen stehen, gilt die Zuständigkeit des Bezirksgerichts Reutte, dies unabhängig vom Streitwert. Weiters gilt für alle im Zusammenhang mit der jeweiligen Mitgliedschaft stehenden Belange die Anwendbarkeit des österreichischen materiellen Rechts.

18. Datenschutz
Um die bei Abschluss einer Clubmitgliedschaft vertraglich vereinbarte Dienstleistung für die Mitglieder erbringen zu können, speichern wir personenbezogene Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Bild, Trainingsdaten und trainingsbezogene Gesundheitsdaten). Insbesondere erfolgt eine Nutzung dieser personenbezogenen Daten zum Zwecke der Gewährleistung eines effektiven und sicheren Trainings, des Weiteren zum Zwecke der Kommunikation und Information. Dabei beachten wir die gesetzlichen Vorschriften. Die persönlichen Daten werden nicht außerhalb der Sportbox Reutte GmbH gespeichert. Die persönlichen Daten werden nicht verkauft, nicht verliehen und nicht an Unbefugte weitergegeben.
Eine Weitergabe erfolgt nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind. Dazu gehört auch die Datenweitergabe im Fall der Abtretung einer fälligen Forderung.
In Entsprechung der sich aus der DSGVO ergebenden gesetzlichen Bestimmungen hat jedes Mitglied eine dementsprechende Zustimmungserklärung zu unterschreiben, welche sich auf dem jeweiligen Mitgliedschaftsvertrag befindet.

19. Auftragsverarbeiter
Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Sportgeräte und unserer Trainingsbetreuung erfolgt durch Trainer-App virtuagym und durch die Cloud von Prama. Diese müssen durch die Einwilligungen der Nutzer laut DSGVO legitimiert werden, damit das Angebot genutzt werden kann. Nach den gesetzlichen Vorgaben der DSGVO ergreifen die genannten Stellen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) um die Sicherheit der Datenverarbeitung zu gewährleisten. Dazu sind diese Stellen als Auftragsverarbeiter verpflichtet. Die Auftragsverarbeiter werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages in Entsprechung der DSGVO eingesetzt.
Die Mitglieder haben jederzeit ein Widerrufsrecht hinsichtlich einer erteilten Einwilligung zur Datennutzung. Es steht ihnen außerdem jederzeit frei, alle Daten einzusehen oder löschen zu lassen, zu deren Aufbewahrung wir nicht gesetzlich verpflichtet sind.